Kokosöl – 6 Tipps wofür ich es benutze!

Ein riesen Hype ist um das neue Beautywunder regelrecht ausgebrochen. Nicht nur zum braten, kochen oder backen ist Kokosöl geeignet. Mittlerweile steht es bei vielen auch im Bad und wird täglich für Haut und Haar benutzt. Eine Zeitlang war es im DM Wochenlang  ausverkauft und ich konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht verstehen warum es in der Beautywelt so beliebt ist. Bis ich es selber getestet habe. Ich verrate euch 6 Tipps wie ich es für Haut und Haar anwenden, welche Wirkungen es hat und warum ich es nicht mehr missen möchte.

 

Processed with VSCO with hb1 preset

 

 

Make-up-Entferner 

Mit Kokosöl lässt sich Make-up super entfernen. Sogar wasserfestes Schminke lässt sich ganz einfach lösen und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit. Eine Wohltat für die strapazierte Haut. Mit einem Wattepad nehme ich mir etwas Öl aus dem Glas und wische mir sanft über das Gesicht und die Augenpartie. Das Überschüssige Öl entferne ich mit einem Kosmetiktuch.

 

Unreine Haut

Manchmal ist meine Haut schrecklich kompliziert. Es gibt Tage da strahlt sie und keine Unreinheiten lassen sich sehen. Doch dann gibt es die Tage die völlig stressig sind und das macht sich dann auch auf meiner Haut bzw. in  meinem Gesicht sichtbar. Dann braucht meine Haut einfach eine Auszeit von all den Beautyprodukten. Etwas beruhigendes und natürliches muss dann her. Kokosöl hat eine antibakterielle Wirkung, lindert Akne und beugt Entzündungen vor. Aber Vorsicht! Das Öl verstopft die Poren und kann dadurch Mitesser hervorrufen. Deswegen testet es und schaut wie eure Haut darauf reagiert. Ich vertrage es super und wende es auch regelmäßig an. Meine Haut wird geschmeidig und nach kurzer Zeit entspannt sich meine Haut wieder und sieht wieder frisch aus.

 

Trockene Haut

Trockene oder strapazierte Hautpartien reibe ich mir vor dem schlafen gehen ein. Das Öl zieht dann über Nacht in die Haut und pflegt die trockenen stellen dauerhaft.

 

Processed with VSCO with hb1 preset

 

Lippenbalm

Gerade in der Winterzeit wenn die Heizungen auf Hochtouren laufen muss ich meine Lippen besonders pflegen. Ich habe schon zahlreiche Lippenpflegeprodukte ausprobiert, doch die langanhaltende Pflege lässt zu wünschen übrig. Anstatt besser wurde es schlimmer. Ich musste immer wieder zu meinem Pflegestift greifen, denn nach kurzer Zeit waren meine Lippen wieder trocken. Mit Kokosöl habe ich eine gute Lösung gefunden die auch wirklich pflegt, Feuchtigkeit spendet und auch noch gut schmeckt. Probiert mal! Für unterwegs könnt ich euch einfach das Kokosöl in einen kleinen Pott umfüllen, so habt ihr das Kokoswunder immer mit dabei.

 

Haarkur

Meine Haare müssen jeden Tag einiges über sich ergehen lasse. Waschen, föhnen, glätten, Haaröl und Haarspray. Ja, das tut auf Dauer meinen Haaren nicht gut. Deswegen gönne ich meinen Haaren alle paar Tage etwas Kokos. Als Kur für meine Haare hat sich das Kokosöl super bewährt. Ich habe sehr dickes und dichtes Haar. Es ist nicht leicht ein geeignetes Produkt zu finden, das pflegt und die Haare nicht noch mehr schädigt. Das Öl pflegt das strapazierte Haar intensiv. Ein bis zwei Teelöffel aufgewärmtes Kokosöl arbeite ich in die Längen und spitzen ein. Wenn ich eine Blitzkur brauche und es schnell gehen muss, dann lass ich es mindestens 30 – 40 Minuten einwirken, besser ist es aber das Öl über Nacht einziehen zu lassen. Die Haare stecke ich mir locker zu einem Dutt zusammen. Meinem Kopfkissen verpasse ich dann einen älteren Bezug oder lege ein weiches Handtuch drauf, damit es keine Ölreste abbekommt. Am nächsten Morgen wasche ich meine Haare mit Shampoo und style sie wie gewohnt. Ab und an gebe ich noch was Öl, nach dem stylen, in die Spitzen.

 

Wellnessbad

Ich liebe es lange und ausgiebige zu baden. Im Winter mehr als im Sommer, aber wenn ich dann baden gehe, dann können schonmal 2 Stunden vergehen. Nach einem langen und anstrengenden Tag gibt es nichts besseres in die heiße Badewanne zu hüpfen. Um meiner Haut was gutes zu tun gebe ich 2 Löffel Kokosöl mit ins Wasser. Meine Haut ist danach schön gepflegt und weich, sodass ich sie nicht mehr zusätzlich eincremen muss.

 

Processed with VSCO with hb1 preset

 

Ich möchte nicht mehr darauf verzichten. Zum einen liebe ich den Duft von Kokos und zum anderen habe ich wirklich ein Beauty-Allrounder gefunden was täglich von mir benutzt wird. Es gibt meiner Haut und meinem Haar die gewünschte Pflege die es braucht. Da können so manche Beautyprodukte einfach nicht mithalten und wurden deswegen auch aus meinem Badezimmer rausgeschmissen. Das schöne an Kokosöl ist, dass es so vielseitig ist. Es gibt noch so viele andere Möglichkeiten das Öl einzusetzen z.B als Zahnpflege, gegen Sonnenbrand, als Rasiergel, als Nagelpflege und noch viele viele andere Möglichkeiten gibt es das Öl zu benutzten. Es sind die wertvollen Wertstoffe die dieses Produkt so unverzichtbar für mich machen. Kokosöl ist antibakteriell und steckt voller Aminosäuren und Vitamine. Ein tolles natürliches Produkt was vielseitig und effektiv ist.

Das Tropenöl bekommt ihr in fast allen Lebensmittelgeschäften und Drogeriemärkte für ca. 5,00 €. Das Öl ist in einem Glasdöschen mit Schraubdeckel, ganz schlicht und simple. Kokosöl ist bei Raumtemperatur fest und erst wenn man sich z.B. was mit den Händen aus dem Glas rausnimmt wird es flüssig. Bevor ihr es benutzt lasst es den Handflächen schmelzen. Achtet beim kauf unbedingt darauf, dass das Öl unbehandelt und kalt gepresst ist (nativ).

 

Tipp für die anstehenden, heißen Sommertage:  Wer den Duft von Kokos mag findet es angenehm ihn auf der Haut zu tragen. Insekten hingegen mögen den Duft nicht. Man kann Mücken- und Zeckenbisse dadurch verhindern. Außerdem hat es eine kühlende Wirkung und pflegt gleichzeitig. Perfekt für den Sommer!

 

Probiert es einfach aus, man kann nichts falsch machen und es duftet so soo gut! Egal wofür ihr Kokosöl einsetzt, ihr werdet begeistert sein.

 

Melissa, xo

 

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. nailines sagt:

    Ooooh, ich liebe Kokosöl! Ich benutze es auch für fast alles. Sogar genau jetzt gerade habe ich Kokosöl im Haar und lasse es als Maske einwirken. Es ist schon ein paar Stunden in den Haaren 😀 Ich verwende es ein mal die Woche als Maske, meine Haare sind so viel kräftiger und geschmeidig weich. Lippenbalsam, gegen trockene Hautstellen, nach dem Sonnenbad auf Sonnenbrand, als Make-Up-Entferner. Oh und es hilft bei regelmäßiger Anwendung auch gegen Cellulite. Einfach nach dem Duschen einmassieren. Und ich versuche auch jeden Tag einen Teelöffel zu essen. Die Laurinsäure regt die Fettverbrennung an und so kann es allgemein von innen wirken.
    LG Ines

    Gefällt mir

    1. fluesterzeug sagt:

      Hallo liebe Ines,
      dieses Wunderzeug ist wirklich toll 👌🏼Ich finde es klasse, dass man damit so viel machen kann. Ich möchte es nicht mehr missen.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende 😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s